loading ...
spinner

Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis

Route
Klettersteig
Länge
4.0 km
Dauer
4 ½ h
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Rigidalstock
Foto: Baschi Bender, Engelberg-Titlis Tourismus
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Brunnihütte
Foto: C+P Zumbühl, Engelberg-Titlis Tourismus
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Im Rigidalstock-Klettersteig hoch über Engelberg
Foto: Christian Perret, Engelberg-Titlis
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Im Rigidalstock-Klettersteig hoch über Engelberg
Foto: Christian Perret, Engelberg-Titlis
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Rigidalstock
Foto: Prime Mountain Sports, Unbekannt
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Rigidalstock
Foto: Prime Mountain Sports, Unbekannt
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Karte Klettersteig
Foto: Engelberg Outdoor Guide , Unbekannt
Klettersteige auf den Rigidalstock bei Engelberg/Titlis
Topo Klettersteig
Foto: Engelberg Outdoor Guide , Unbekannt
×
Der Klettersteig auf den Rigidalstock (2593 m) über Engelberg/Titilis führt auf einen aussichtsreichen Gipfel und hat einige originelle Klettersteig-Passagen zu bieten.
Hoch über Engelberg führen die Klettersteige auf den Rigidalstock, der seit Einrichtung der Steige zu einem beliebten Gipfelziel geworden ist. Die Klettersteige bieten einige originelle Passagen. Die Ausblicke in das umliegende Hochgebirge sind umwerfend. Der Anstieg lässt sich wunderbar mit dem Brunnistöckli-Klettersteig oder dem Zittergrat-Klettersteig am Brunnistöckli verbinden. Die Ausrichtung der Steiges ist überwiegend südseitig und westseitig. Sie sind hervorragend abgesichert. Der Zustieg ist bei guter Sicht problemlos auffindbar, bei schlechter Sicht kann die Orientierung jedoch schnell zur Herausforderung werden. Mit der Brunnihütte liegt eine Einkehrmöglichkeit direkt am Weg.

Der Klettersteig bietet zwei Varianten:

  • Rigidalstockgrat (östlich): nur dieser Steig eignet sich mit einer Schwierigkeit von C (K3) für den Auf- und den Abstieg sowie für Anfänger

  • Rigidalstockwand (westlich): dieser Steig entspricht der Schwierigkeitsstufe D (K4) und sollte nur von geübten Kletterern und nur im Aufstieg begangen werden.

Die hier abgebildete Tour verläuft im Aufstieg über die Rigidalstockwand, im Abstieg über den Rigidalstockgrat.

Technische Details

Art der Tour
Klettersteig
Start der Tour
Bergstation Sessellift an der Brunnihüte
Ende der Tour
Bergstation Sessellift an der Brunnihüte
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
4 / 6
Aufstieg
732 m
Abstieg
732 m
Beste Jahreszeit
Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Zustieg:

Von der Bergstation des Sesselliftes neben der Brunnihütte steigen wir über den blau-weiss-blau markierten Wanderweg (Beschilderung "Rigidal-Klettersteig) auf. Alternativ gelangen wir auch über den Brunnistöckli-Klettersteig oder den Zittergrat-Klettersteig zur Schonegg. Nun halten wir uns links auf dem Wiesenrücken und steigen bergan über einen Hangrücken mit dem Namen "Uf den Stucklenen" (2180 m) hinweg. Die Markierungen (blau-weiss) führen uns in blockartigem Gelände auf den schroffigen Hang unterhalb des Südgrates des Ridigalstockes. Dort teilen sich die Pfade, wir halten uns links und erreichen den Einstieg in die Rigidalstockwand.

Routenverlauf:


Vom Einstieg gelangen wir über eine einfache Querung zu einer Rinne, dann geht es durch plattendurchsetztes Gelände bis zu einem Überhang hinauf. Mit ausgezeichneter Schwierigkeit D ist dies die Schlüsselstelle des Steigs. Weiter geht es dann einfacher über eine Platte hinauf zu einem kleinen Ruhebänkli, dann durch eine kleine Höhle zum "Adlerhorst" hinauf. Dort treffen wir auf den Steig, der vom Rigidalstockgrat heraufführt, über den wir später absteigen. Doch zunächst liegen noch einige Sicherungen zum Gipfel vor uns.

Für den Abstieg steigen wir zunächst das erste Stück zurück bis zur Wegkreuzung. Nun steigen wir aber nicht mehr über die Rigidalstockwand, sondern über den Grat ab. Dazu halten wir uns auf dem Geröllrücken links und klettern über Eisenbügel über eine 30 m hohe und ziemlich steile Platte. Drahtseilversicherungen leiten uns im Anschluss über gestuften Fels hinab zum Grat und weiter abwärts durch eine Rinne. Am Schluss geht es über ein Band zum Ausstieg.


Abstieg:

Der markierte Weg führt uns zurück zur Schonegg und wir steigen im Anschluss in wenigen Minuten den steilen Grashang zurück zur Brunnihütte.

Sicherheitshinweise
Der Klettersteig ist für erfahrene Klettersteiggeher geeignet, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Armkraft sind Voraussetzung. Es wird empfohlen, den aktuellen Wetterbericht für die Zielregion abzurufen.
Ausrüstung
Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm und Klettersteighandschuhen.
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken
Parkplatz an der Talstation in Engelberg
Anreise / Rückreise
Auf der Autobahn A2 bis zur Ausfahrt Stans Süd, weiter auf der Kantonstrasse bis Engelberg
Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug zum Bahnhof Engelberg, dann mit dem Sessellift Brunni zur Bergstation