Familie Pirsch bei den Chärwaldräubern

Im Kernwald, dem legänderen Grenzwald zwischen Ob- und Nidwalden, treffen Sie immer wieder auf einen Chärwaldräuber, welcher seine eigene Geschichte erzählt. Für Kinder ist der Erlebnisparcours ein Highlight. Bei allen Posten betätigen sie sich aktiv und fühlen dem Chärwaldräuber auf den Zahn, sei es beim Schatz suchen in der verborgenen Schatzkiste, beim Bauen eines Turms mit Holztotzli oder beim Zielwerfen mit Tannzapfen. Ihre Kinder werden das Tollen in der freien Natur in vollen Zügen geniessen.

Seit der Eröffnung des Erlebnisparcours im Juni 2009 wird der Chärwaldräuberweg fast täglich von zahlreichen Besuchern aus nah und fern bewandert. Dabei ist die Albert Koechlin Stiftung auf das Gebiet aufmerksam geworden und hat es in das Projekt Familie Pirsch aufgenommen.

In diesem Projekt werden Familien eingeladen die Natur zu entdecken. Und so funktionierts:

Auf dem Chärwaldräuberweg, sowie 10 weiteren Naturschutzgebieten sind Pflöcke mit QR-Codes montiert. Die QR-Codes können mit dem eigenen Smartphone eingelesen werden und Sie erhalten direkt wissenswerte Informationen über Pflanzen und Tiere im besuchten Gebiet.

Mit etwas Glück können ebenfalls tolle Preise gewonnen werden. Familien nehmen, mit der Beantwortung der Fragen, direkt am Wettbewerb teil.

Weitere Informationen zum Projekt und zum Wettbewerb erhalten Sie unter www.familiepirsch.ch

Wir wünschen viel Vergnügen auf der Pirsch!