Logiernächtestatistik

Hotellerie

Im ersten Halbjahr 2017 registrierte die Hotellerie in der Schweiz insgesamt 17,5 Millionen Logiernächte. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme von 4,5 Prozent. Die Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee verzeichnete ebenfalls eine Zunahme von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Kanton Obwalden schloss das erste Halbjahr mit einer Zunahme von 3,9 Prozent. Das Sarneraatal verzeichnet in der Hotellerie im ersten Halbjahr einen Rückgang von 1,7 Prozent (2’375 Logiernächte) gegenüber dem Vorjahr. Gesamthaft generierten die Hotels im Sarneraatal 133'834 Übernachtungen. Die Anzahl Betten im Sarneraatal reduzierte sich um 2 Prozent. Engelberg generierte in der gleichen Zeit 8,1 Prozent mehr Logiernächte.

Parahotellerie

Im Bereich Camping konnten in den Monaten Januar bis Juni 21'663 Logiernächte generiert werden. Das ist ein erfreuliches Plus von 16 Prozent (3'055 Logiernächte).

Im Bereich der Parahotellerie verwendet Obwalden Tourismus die Daten von e-domizil als Erhebungsgrundlage. Im ersten Halbjahr wurden über das Portal e-domizil 1'030 Logiernächte mit 102 Buchungen generiert. Im Vorjahr wurden 108 Buchungen mit 1'242 Logiernächte getätigt. Das entspricht einer Abnahme von 17 Prozent der Logiernächte gegenüber dem Vorjahr. Anzunehmen ist, dass wiederkehrende Buchungen direkt über den Vermieter getätigt werden und nicht über das Portal von e-domizil.

Kontakt

Obwalden Tourismus

Bahnhofplatz 1
6060 Sarnen
Tel. +41 (0)41 666 50 40
Fax +41 (0)41 666 50 45
E-Mailinfo@obwalden-tourismus.ch
Webseitewww.obwalden-tourismus.ch