Moorlandschaft

Die Moorlandschaft Glaubenberg liegt zwischen dem Entlebuch und dem Lungerer- sowie Sarnersee. Das Gebiet ist ein wichtiger Lebensraum für das stark gefährdete Auerwild.

Es ist die grösste Moorlandschaft der Schweiz. Mit 130 Quadratkilometern ist das Gebiet etwas grösser als der Vierwaldstättersee.

Kein anderer Lebensraum wurde in den letzten 150 Jahren derart dezimiert oder als wertlose Fläche behandelt wie die Moore. Heute zählen sie zu den für die Natur wertvollsten Gebieten. Aus diesem Grund stehen sie heute unter rigorosem Schutz.

Die Landschaft zeichnet sich aus durch zahlreiche Moore, Waldgebiete und Alpweiden, die stellenweise eng miteinander verzahnt sind. Seit Jahrhunderten nutzt und prägt der Mensch die Landschaft. Die Wildbäche haben sich tief in den Flysch eingegraben. Flysch ist ein weiches, relativ wasserundurchlässiges Gestein. In solchen Zonen neigen Hänge zu Rutschungen. Die vielfältige Moorlandschaft mit einzelnen Strauch- und Baumgruppen bietet Rauhfusshühnern (Auer-, Birk- und Haselhuhn) gute Lebensbedingungen.

Winter

Im Winter verwandelt sich das Gebiet in ein herrliches Winterparadies. Die Region Langis-Glaubenberg ist eine wahres Eldorado für Langläufer und Schneeschuhwanderer. Im idyllisch verträumten Hochtal auf 1444 m ü. M. stehen rund 40 km Loipen zur Verfügung.

Sommer

Auch im Sommer lohnt es sich das einzigartige Gebiet zu besuchen. Die Erlebniswanderung auf dem Moorbäerpfad verspricht jede Menge Spass für Gross und Klein.

Es gilt zu beachten, dass das Postauto während dem Sommerfahrplan lediglich am Wochenende verkehrt.

Kontakt

Obwalden Tourismus

Bahnhofplatz 1
6060 Sarnen
Tel. +41 (0)41 666 50 40
Fax +41 (0)41 666 50 45
E-Mailinfo@obwalden-tourismus.ch
Webseitewww.obwalden-tourismus.ch