Bruderklausenweg

Der Bruderklausenweg führt von Stans nach Flüeli-Ranft. Auf diesem Weg ritt Heimo Amgrund in der Nacht vom 21./22. Dezember 1481 in den Ranft und überbrachte der Tagsatzung in Stans den Rat von Bruder Klaus, der den Frieden brachte.

Der Weg ist beschildert und weitgehend mit dem Jakobsweg identisch.

Der Bruderklausenweg beginnt bei der Kirche in Stans und führt die Knirigasse hinauf zur Kapelle «Maria zum Schnee».

Nach dem Überschreiten der Stanserhornbahn geht es weiter nach Hubel - Murmatt - Obwil - Wilti. Im Wald Rohrnerberg ist ein Rastplatz. Dann führt der Weg hinab zum Weiler Halten und weiter nach Rüttimattli und die Grenze zwischen Nid- und Obwalden. Über Äberen erreicht man das «Mei-Chäppeli», anschliessend geht es weiter Richtung Lätten - Gisigen zur Kapelle «St. Antoni» und schliesslich über die Egg nach St. Niklausen. 

Beim Restaurant Alpenblick wird die Kantonsstrasse überquert, und es folgt der Abstieg in den Ranft. Der kleine Umweg über die Kirche St. Niklausen beginnt schon beim Wegweiser «Kapelle» und führt von der Kirche etwas steiler und über die Möslikapelle in den Ranft.

Wanderzeit: ca. 4½ Stunden

Broschüre Bruderklausenweg

Kontakt

Obwalden Tourismus

Bahnhofplatz 1
6060 Sarnen
Tel. +41 (0)41 666 50 40
Fax +41 (0)41 666 50 45
E-Mailinfo@obwalden-tourismus.ch
Webseitewww.obwalden-tourismus.ch