Grabkapelle Bruder Klaus

Niklaus von Flüe (1417-1487), wie der bedeutendste Sachsler mit bürgerlichem Namen hiess, lebte und wirkte in Flüeli-Ranft und sein Grab befindet sich in der Pfarrkirche Sachseln.

Jedes Jahr besuchen mehr als 100'000 Pilger seine Gedenkstätten.

Die Grabkapelle am alten Sachsler Kirchturm ist in verschiedenen Etappen zwischen 1600 und 1878 entstanden. Sie wurde um die erste Grabstätte von Bruder Klaus erbaut. Das erste Grab von Bruder Klaus befand sich im rechten Seitenschiff der mittelalterlichen Kirche, welche quer zur heutigen stand. Unter der Steintumba mit der Sandsteinfigur von 1518 ist noch die stark abgeschliffene älteste Grabplatte von 1487 sichtbar. Sie erscheint wegen des erhöhten Bodenniveaus versenkt.
Wertvoll ist das gotische Kruzifix aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Es ist wahrscheinlich das Chorbogenkreuz aus der alten Kirche. Die Votivbilder und die vielen silbernen Votivgaben sind Zeugen der Volksfrömmigkeit und der Wallfahrt zum Grab von Bruder Klaus.

Pfarr- und Wallfahrtskirche

Die Kirche ist 1234 erstmals erwähnt, 1459 wurde sie vergrössert. Der unterste Teil des freistehenden Turmes reicht noch bis in diese Zeit zurück. Nach der Seligsprechung von Bruder Klaus wurde mit dem wachsenden Pilgerstrom 1672 bis 1684 die heutige Kirche erbaut und am 7. Oktober 1684 geweiht. Seit 1679 beherbergt sie das Grab von Bruder Klaus. Von 1974 bis 1976 wurde sie gesamtrestauriert.

Kontakt

Wallfahrtsekretariat

Pilatusstrasse 12
6072 Sachseln
Tel. +41 (0)41 660 44 18
E-Mailwallfahrt@bruderklaus.com
Webseitewww.bruderklaus.com